|  Kontakt | Impressum | Login | Datenschutz | 

Grundschule Elgersweier

Grundschule Elgersweier

mit Hort an der Schule

16.3. Abgesagt aufgrund von Covid-19?
  • Die Hallen in Offenburg sind ab sofort geschlossen!
  • Jugendverkehrsschule, abgesagt
  • Jugend trainiert Handball, abgesagt
  • Kreismedienstelle geschlossen
Corona Infos Aktuell 14.3

Notgruppen Infos (Stand 14.3.)

Sehr geehrte Eltern,

wahrscheinlich sind Sie alle schon über die Medien informiert, dass die Schule ab Dienstag bis zu den Osterferien geschlossen sein wird. Wir werden nun alles weitere planen, damit wir diese Zeit gut überbrücken können.

Deshalb kommen nun einige E-Mails mit unterschiedlichen Themen.

Auf der Startseite der Stadt Offenburg ist unter dem Hashtag #5 eine wichtige Info für alle Eltern bezüglich Betreuung, die in systemrelevanten Berufen tätig sind. Hier müssen Sie sich bis Montag auf dem Formblatt eintragen und dies der Stadt melden (siehe Anhang), falls Sie davon betroffen sind. Wir haben derzeit zwei verschiedene Informationen, einmal von der Stadt aber auch vom Kultusministerium, wo genau die Betreuung stattfindet, wird sich im Laufe des Montags klären.

Untenstehend der Text oder direkt zur Homepage der Stadt Offenburg  https://www.offenburg.de/html/aktuell/aktuell_u.html?&cataktuell=&m=6515&artikel=13859&stichwort_aktuell=&default=true

Coronavirus #5 - Notgruppen für die Kinderbetreuung in Kitas und Schulen

- 13.03.2020 - 

Information für die Eltern von Kita- und Grundschulkindern.

Liebe Eltern, liebe Bürgerinnen und Bürger,


die Landesregierung hat folgendes beschlossen:


Ab Dienstag, 17. März 2020, sollen alle Schulen und Kindergärten bis Ende der Osterferien geschlossen werden. Die Gemeinden und Träger werden darum gebeten, die Kinder von Personengruppen,
deren Arbeit unverzichtbar für die Gesellschaft ist, in Notgruppen zu betreuen.


Um wichtige Lebensbereiche nicht zum Erliegen zu bringen, werden in der Stadt Offenburg für die Kinderbetreuung Notgruppen eingerichtet, in denen ca. ein Zehntel der Kinder in Krippe, Kindergarten und Schulkinderbetreuung (
vorrangig erste und zweite Klasse) aufgenommen werden können. In diesen Notgruppen können nur Kinder betreut werden, deren Eltern beide berufstätig und an der Arbeitsstelle unabkömmlich sind; Alleinerziehende werden wie doppelt Berufstätige gesehen. Vorrang haben Eltern, die ohne Kinderbetreuung sind sowie ihren Dienst in der Pflege, im medizinischen Dienst, bei der Feuerwehr, der Polizei, im Lebensmittelhandel, im öffentlichen Personennahverkehr, der Versorgung und in anderen besonders wichtigen Bereichen haben.

 

Die Notgruppen im Vorschulbereich für ein- bis sechsjährige Kinder werden in vier Einrichtungen eingerichtet. Für die Schulkinder werden Notgruppen in drei Schulen angeboten. Die Zuweisung erfolgt nach Prüfung der Anmeldung am Montagnachmittag. Sie erhalten voraussichtlich am Montagabend Bescheid.

 

Für alle Altersgruppen wird eine Betreuungszeit von 8.00 Uhr bis 16.30 Uhr angeboten, wobei lediglich die unbedingt notwendige Zeit in Anspruch genommen werden soll.

 

Die Anmeldung für die Notgruppen muss zentral mit einem Formblatt erfolgen, welches möglichst per E-Mail an kita(dot)notgruppe(at)feuerwehr-offenburg(dot)de zurückgeschickt wird.

 

Die Anmeldung muss bis Montag, 16. März, 13.00 Uhr erfolgen. Ersatzweise ist es auch möglich, dieses Formblatt in den Briefkasten des Historischen Rathauses, Hauptstraße 90, einzuwerfen.


Ihre Stadt Offenburg

Bleiben Sie gesund!

Mit freundlichem Gruß

Trudpert Hurst

 

 

14.3.2020 Schulschließung ab Dienstag, 17. März

Sehr geehrte Eltern,

die Schulen in Baden-Württemberg werden bis zu Beginn der Osterferien geschlossen. Gestern wurde es in allen Bereichen der Medien verkündet. Vom Kultusministerium wurden wir ausführlich informiert und auch die Stadt Offenburg steht in engem Kontakt mit den Schulen.

Hier ein Auszug aus den Informationen von Kultusministerin Frau Susanne Eisenmann.

[…]Diese Entwicklung hat die baden-württembergische Landesregierung nun dazu veranlasst, ab Dienstag, den 17, März den Unterricht und jegliche Veranstaltungen an Schulen sowie den Betrieb an Kindertagesstätten auszusetzen. Es betrifft auch die Kindertagespflege im Land. Dies gilt bis einschließlich Sonntag, den 19. April 2020, also bis zum Ende der Osterferien.
[…]Wir haben uns dazu entschieden, die Schulen und Kindertageseinrichtungen erst ab kommenden Dienstag zu schließen, um einen einigermaßen geordneten Übergang in die unterrichts- bzw. betriebsfreie Zeit zu ermöglichen. Diese Entscheidung ist auch vor dem Hintergrund zu sehen, dass die Schulen und Lehrkräfte am Montag noch Zeit haben sollen, um den Schülerinnen und Schülern in geeigneter und angemessener Weise Lerninhalte, Lernpläne oder Aufgaben zusammenzustellen und übermitteln zu können.

[…]Noch einmal möchte ich zum Schluss betonen, dass diese einschneidenden Maßnahmen getroffen werden, um die Verbreitung des Coronavirus in Baden-Württemberg zu verlangsamen, damit für die Bevölkerung insgesamt noch besser medizinische Vorsorge getroffen werden kann. Dies ist unser aller gemeinsames Anliegen. lch bitte Sie alle herzlich um Mitwirkung, damit wir die Herausforderungen der vor uns liegenden Zeit meistern können. Nochmals danke ich lhnen für lhren großen und unermüdlichen Einsatz und für lhr Verständnis, dass wir solche Schritte ergreifen müssen.[…]

Für Elgersweier ist deshalb folgende Vorgehensweise für die nächsten Wochen geplant.

Am Montag werden wir uns zusammen mit den Kindern auf die Schulschließung vorbereiten und die Lernpläne und Arbeitsmaterialien mitgeben, die dann zu Hause bearbeitet werden.

Wir werden uns vordergründig auf die Fächer Deutsch, Mathematik und auch Sachkunde konzentrieren.

D.h. am Montag gelten noch die regulären Unterrichtszeiten.

Über die Klassenlehrkräfte und Fachlehrer erhalten die Kinder die entsprechenden Materialien.

Wir haben derzeit den großen Vorteil, dass wir von allen Eltern E-Mailadressen haben. Bitte lesen Sie daher regelmäßig die Informationen von der Schule und nutzen Sie vordergründig diesen Weg, um mit uns in Kontakt zu treten.

Falls es zu einem späteren Zeitpunkt noch Material gibt, das die Lehrkräfte per Mail zum Ausdrucken senden, bitten wir Sie, sich in den App-Gruppen untereinander abzusprechen. – Helfen Sie sich gegenseitig, so dass alle Kinder dann das Material in ausgedruckter Form erhalten.

Falls Sie Fragen haben, nehmen Sie Kontakt mit uns auf:

Die Kontakte der Lehrkräfte sind auf der Homepage unter „Nützliches“ hinterlegt.

https://schule-elgersweier.de/pages/nuetzliches/kontakte-lehrkraefte.php

Weitere Informationen folgen, sobald wir mehr wissen.

Bleiben Sie gesund

Mit bestem Gruß

Trudpert Hurst

Rektor

 

 

12 März 2020

Die seit gestern vermehrt aufgetretenen Fragen zum Oberelsass sind heute obsolet geworden, weil das Robert-Koch-Institut das gesamte Gebiet des Grand-Est als Risikogebiet ausgewiesen hat:
https://www.rki.de/DE/Content/InfAZ/N/Neuartiges_Coronavirus/Risikogebiete.html

Im Schreiben des Kultusministeriums von gestern  16 Uhr 57, wurde sowohl auf im Elsass Residente, also auch auf Rückkehrer aus dem dortigen Gebiet eingegangen .
Die Aussagen gelten ab sofort für das gesamte Gebiet Grand-Est.: Alle Personen an Schulen und Kindergärten, die aktuell oder in den vergangenen 14 Tagen aus einem Risikogebiet zurückgekehrt sind, vermeiden – unabhängig von Symptomen – unnötige Kontakte und bleiben vorsorglich 14 Tage zu Hause. Die 14 Tage sind aufgrund der Inkubationszeit jeweils ab dem Zeitpunkt der Rückkehr zu zählen.
Personen, die aus dem Département Haut-Rhin zu Schule oder Arbeit nach Baden-Württemberg pendeln, sollen entsprechend der Empfehlung für Reiserückkehrer aus Risikogebieten zunächst für 14 Tage zu Hause bleiben.
 

11. März 2020, 13 Uhr

Neues Risikogebiet

https://www.google.com/maps/place/Grand+Est,+Frankreich/@48.5768217,4.9167884,7.25z/data=!4m5!3m4!1s0x479155dfc58fb5b1:0xb9c8197dcfd117fd!8m2!3d48.699803!4d6.1878074

11. März 2020

Weiterhin haben wir vom Ministerium aktualisierte Informationen erhalten, die ich im Anhang beigefügt habe.

Im Grunde geht es darum, dass die Risikogebiete erweitert wurden.

- ganz Italien

- in Ghina: Provinz Hubei (inkl. Stadt Wuhan)

- ganz lran

- in Südkorea: Provinz Gyeongsangbuk-do (Nord-Gyeongsang)

ln einer aktuellen Mitteilung empfiehlt das Ministerium für Soziales und lntegration darüber hinaus, französische Dé Haut-Rhin im südlichen Elsass das an Südbaden grenzt, für Baden-Württemberg zusätzlich wie ein Risikogebiet zu behandeln.

Ich bitte deshalb um Beachtung.

Im Grunde geht es darum, den Höhepunkt der Infektionen so lange wir möglich zu verlängern, damit die medizinische Versorgung der Erkrankten weiterhin funktionieren kann.

06. März 2020

Deshalb hier ein wichtiger Auszug aus dem Schreiben mit Bitte um Beachtung.

Falls sie also in den Fasnachtsferien in der Provinz Bozen – Südtirol waren, bitte ich umgehend um die Einhaltung und bis Montagmorgen um eine kurze Benachrichtigung an mich.

Gestern am späten Abend (05.03.2020) hat das RKI die Liste der Risikosebiete auf die

Autonome Provinz Bozen - Südtirol erweitert. Aufgrund dieser neuen Bewertung informiert

das Kultusministerium alle Schulen und Kindergärten im Land über die nachfolgenden

zusätzlichen Regelungen, die umgehend umzusetzen sind:

Alle Personen an Schulen und Kindergärten, die aktuell oder in den vergangenen

14 Tagen aus einem Risikogebiet zurückgekehrt sind, vermeiden - unabhängig

von Symptomen - unnötige Kontakte und bleiben vorsorglich 14 Tage zu Hause.

Die 14 Tage sind aufgrund der Inkubationszeit jeweils ab dem Zeitpunkt der

Rückkehr zu zählen.

Link zur aktuellen Liste der  Risikogebiete:

https://www.rki.de/DE/Content/InfAZ/N/Neuartiges_Coronavirus/Risikogebiete.html

Informationen zur Schulanmeldung 2020

Achtung: Gilt nur für Kinder, die im Sep. 2014 geboren sind. Für Kinder, die vor dem 1. Sep. 2014 geboren sind, gilt die normale Schulpflicht!

Liebe Eltern,

Sie erhalten heute ein Schreiben von uns, weil Ihr Kind im September 2014 geboren ist und deshalb von einer anstehenden Neuregelung der Schulpflicht für das Schuljahr 2020/2021 betroffen ist.

Das Kultusministerium hat einen Gesetzesentwurf vorgelegt, mit dem der Einschulungsstichtag, beginnend zum Schuljahr 2020/21, schrittweise auf den 30. Juni vorverlegt wird. Das bedeutet, dass zum kommenden Schuljahr 2020/2021 der Stichtag auf den 31. August vorverlegt werden soll, im Jahr darauf (2021/2022) auf den 31. Juli und wiederum ein Jahr später (2022/2023) auf den 30. Juni. Die abschließende Entscheidung über die Gesetzesänderung trifft der Landtag, das hierfür erforderliche Gesetzgebungsverfahren wird voraussichtlich im März 2020 abgeschlossen sein.

Bereits jetzt bedeutet das jedoch für Sie:

-       Sie müssen Ihr im September 2014 geborenes Kind nicht an der Grundschule anmelden, denn durch die Änderung des Schulgesetzes entfällt die gesetzliche Schulpflicht für das kommende Schuljahr.

-       Sofern Sie dies wünschen, können Sie Ihr Kind jedoch an der Grundschule anmelden und lösen dadurch die Schulpflicht aus.

Mit anderen Worten: Wenn Ihr Kind im September 2014 geboren ist, kann es zum kommenden Schuljahr die Grundschule besuchen, muss es aber nicht.

 

Informationen zur
Grundschulempfehlung 2020 gibt es hier.

Herzlich Willkommen an unserer Schule!

Herzlich willkommen!

Im Namen aller, die an unserer Grundschule arbeiten, darf ich Sie in der virtuellen Welt der Grundschule Elgersweier herzlich begrüßen. Auf unserer Website erhalten Sie Informationen über das Schulleben, die Aktivitäten oder auch Ereignisse, die (nicht nur für die Kinder) von Bedeutung sind.
Stöbern Sie ein bisschen und werfen Sie einen Blick ins Innere unseres Schulalltags. [mehr]

Trudpert Hurst, Rektor

| 1-5 / 88 | nächste

Machen Sie mit!

und unterstützen Sie unseren Förderverein!

www.Bildungsspender.de

www.smile.amazon.de

Mehr Infos gibt es hier


 

Grundschule Elgersweier, Kirchstr. 23, 77656 Offenburg, Fon: 0781/969258-10